über mich

Mag. Dr. Regina Lackner

Klinische und Gesundheitspsychologin
Psychotherapeutin (Katathym Imaginative Psychotherapie)
Traumatherapeutin
EMDR Practitioner

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Studium der Psychologie in Wien und Salzburg
Einjähriger Forschungs- und Praxisaufenthalt in den USA (Family Violence Lab, University of Rhode Island; Women Ressource Center Wakefield, RI und Children´s Hospital, Harvard Medical School, Boston)
ein Semester Psychotraumatologie (University of Rhode Island, USA)
Ausbildung zur Psychotherapeutin (Katathym Imaginative Psychotherapie), ÖGATAP Wien
Fortbildung zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin, GKPP Wien und Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Sonder- und Heilpädagogische Ambulanz, Wien
Personen-zentrierte Gesprächsführung, Telefonseelsorge Wien
Praxisaufenthalt an der Abteilung für Traumatherapie, Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, NLKH, Göttingen
Curriculum „Psychodynamische Traumatherapie“, Ulrich Sachsse, Göttingen
EMDR, EMDR Austria, Wien und Institut für Traumatherapie Berlin (Oliver Schubbe)
Somatic Experiencing® nach Peter Levine, Beginners I und II ZIST (Penzberg, Deutschland)
Energetische Psychologie nach Fred Gallo, (Level I  und II), Wien
Brainspotting, Brainspotting Austria (Thomas Weber), Wien

Berufliche Tätigkeiten

Forschungstätigkeit am Ludwig Boltzmann Institut für Frauengesundheitsforschung, Wien
Mitarbeiterin von Tamar (Beratungsstelle für missbrauchte Frauen und Kinder) Wien
fallführende Psychologin an der Heilpädagogischen Station und Ambulanz des HPZ Hinterbrühl
Klinische Psychologin und Psychotherapeutin bei Hemayat (Zentrum für Folter und Kriegsüberlebende), Wien
Expertin des Europarates für sexuellen Missbrauch (Fortbildungstätigkeit in Litauen, Rumänien, Estland und Lettland)
Mitarbeiterin der Telefonseelsorge, Wien
Coaching und Supervision, Callcenter, Uniqa,Wien
Projekttage mit Kindern und Jugendlichen an Schulen, AG für Präventivpsychologie, Wien
Seminar- und Lehrtätigkeit (u.a. Lehrgang Klinges, Universität Wien; AG für Präventivpsychologie; PI NÖ)

Aktuelle Tätigkeiten

seit 2000 freie Praxis in Wien
Seminar- und Lehrtätigkeit (u.a. BÖP Berufsverband PsychologInnen)
Mitglied der Referenzgruppe des UNHCR zur Erstellung eines Handbuches für LehrerInenn zum Thema Flucht und Trauma

Veröffentlichungen

Lackner, R. (2005). Wie Pippa wieder lachen lernte. Fachliche Hilfe für traumatisierte Kinder. Wien: Springer Verlag.
Pal-Handl, K., Lackner, R. & Lueger-Schuster, B. (2005). Wie Pippa wieder lachen lernte. Ein Bilderbuch für Kinder. Wien: Springer Verlag

Mitgliedschaften

EMDR Österreich
Österreichisches Netzwerk für Traumatherapie (ÖNT)